ZfGE

Zentrum für Gesundheitsförderung und Erwachsenenbildung

Tel.: +49 (0) 38 30 8 / 3 48 61
EMail: info@zfge.de

Team

Das Team besteht aus Mitarbeitern des ärztlichen Bereiches, des psychotherapeutischen Bereiches und der Nachsorge. Ein Teil des therapeutischen Teams sind genesene Alkoholkranke, die wie die übrigen Mitarbeiter eine abgeschlossene Ausbildung in einem sozialwissentschaftlichen Studienfach und/oder eine Ausbildung zum Suchttherapeuten vorweisen können. Die Integration von Selbstbetroffenen in einem Team von abhängigen Therapeuten ist aus verschiedenen Gründen vorteilhaft. Selbstbetroffene Therapeuten stellen positive Identifikationen dar, da sie aufgrund einer vergleichbaren Krankheitsentwicklung als Modell für ein konstruktives Umgehen mit der Abhängigkeit dienen. Sie erleichtern den Klienten das Eingestehen der Abhängigkeit. Selbstbetroffene Therapeuten sind erfahrungsgemäß besonders sensibel für das Identifizieren von Reizen, die auf eine noch nicht bewältigte Krankheitsakzeptanz deuten. Um sich in therapeutischen Methoden und Techniken weiterzubilden, nehmen die Therapeuten regelmäßig an Seminaren und Fortbildungsveranstaltungen teil.

Anneli Ruth-Fischer
  • Leitung ZfGE
  • Suchttherapeutin
  • Persönlichkeitscoach
  • Erfahrung in folgenden Bereichen:
    • Ambulante Suchtkrankentherapie
    • Stationäre Suchtkrankentherapie in Fachklinik
    • Betriebliche Gesundheitsförderung / Prävention
    • Selbsterfahrungstraining
Prof. Dr. Barbara Wedler
  • Suchttherapeutin
  • Dipl. Sozialpädagogin
  • Erfahrung in folgenden Bereichen:
    • Ambulante Suchtkrankentherapie
    • Stationäre Suchtkrankentherapie
    • Wissenschaftliche Mitarbeit in FH und Universität
    • Supervision / Erwachsenenbildung
Erwin Vartmann
  • Dipl. Sozialpädagoge
  • Erwachsenencoach
  • Erfahrung in folgenden Bereichen:
    • Jugend- und - Erwachsenenbildung
    • Bildungsarbeit mit Selbsthilfegruppen, Industrieunternehmen, Verwaltungen, Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
Dr. med. Carsten Schulze
  • Facharzt für Innere Medizin 
  • Erfahrung in folgenden Bereichen:
    • Stationäre Suchtkrankenbehandlung
    • Ambulante Suchtkrankenbehandlung